.... bärenstarkes Tennis !!

 

Das U10-Team aus Bernhausen ist auch in diesem Jahr beim VR-Landesfinale in Oberstenfeld nicht zu stoppen und holt sich den fünften württembergischen Mannschaftsmeistertitel in Serie.

Seit 2014 ist der Nachwuchs des TC Bernhausen das Maß der Dinge, wenn die sechs Bezirkssieger beim VR-Landesfinale um die Württembergische Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U10 gegeneinander antreten. So auch bei der diesjährigen Endrunde, die auf der Anlage des TC Oberstenfeld ausgetragen wurde. Zum mittlerweile fünften Mal in Folge hieß es Spiel, Satz und Sieg für das Bezirksmeisterteam aus dem Bezirk D (Esslingen/Göppingen/Reutlingen).

Der diesjährige Siegeszug startete mit dem 29:1-Erfolg gegen den TC Ludwigsburg (Bezirk A), gefolgt vom 28:2 gegen den Cannstatter TC (Bezirk C) zum Abschluss des ersten Tages bei dieser vom 14. bis 16. September zum mittlerweile 29. Mal ausgetragenen Veranstaltung. Weiter ging es dann am zweiten Tag mit den Partien gegen den TC Tübingen (Bezirk E) und TA Spfr. Schwendi (Bezirk F), die die Bernhausener mit 20:10 bzw. 21:9 gewannen. Eine Begegnung bestand dabei aus Großfeldtennis mit druckreduzierten Bällen in vier Einzeln und zwei Doppeln, vier Staffelwettbewerben sowie dem Mannschaftsspiel Mini-Basketball. Insgesamt konnten pro Begegnung bis zu 30 Wertungspunkte erzielt werden. Für einen Zwei-Satz-Sieg im Tennis gab es drei Punkte; zwei Punkte, wenn der Sieg im Entscheidungs-Tiebreak fiel, erhielt der Verlierer für den gewonnenen Satz einen Punkt. Für den Sieg in einer Staffel gab es zwei Punkte und im Mini-Basketball vier Punkte für den Sieg bzw. zwei Punkte bei einem Unentschieden. Bei Punktegleichstand hätte am Ende das bessere Ergebnis im Tennis für die Entscheidung gesorgt.

Doch soweit hatten es favorisierten Kids aus dem Bezirk D nicht kommen lassen und lagen somit bereits vor dem letzten Duell gegen den TC Urbach (Bezirk B) nahezu uneinholbar in Führung. Mit 19:11 gewann das Team des TC Bernhausen auch die abschließende Partie und sicherte sich damit überlegen zum fünften Mal die Siegertrophäe bei dieser Traditionsveranstaltung. Die Vize-Meisterschaft ging an den Nachwuchs der TA Spfr. Schwendi, mit einer Bilanz von vier Siegen bei einer Niederlage. Die Plätze drei bis sechs belegten der TC Urbach, TC Tübingen, Cannstatter TC und der TC Ludwigsburg.